hp_home_12.jpg

Hub-Schrapp-Schrapp

Tja, manchmal hat ein Nachteil auch so seine Vorteile :)
Christin musste mit einer Einkäuferin zu einer großen Jeansfabrik ca 270 km ausserhalb von Dhaka. Eigentlich wäre das ein Programm für 2, besser 3 Tage: ca 7 Stunden hinfahren, Firma besichtigen, Besprechungen und danach wieder 7 Stunden zurückfahren. Da der Lieferant aber etwas auf sich hält, hat er eine Alternative der Beförderung organisiert: eine Bell 407 mit 700 PS und rund 250 km/h lassen den Trip auf jeweils einen 40-Minuten-Hüpfer zusammenschmelzen.

Hubschrauber

Hubschrauber

Hubschrauber

Hubschrauber

Hubschrauber

Hubschrauber

Hubschrauber

Landeanflug zur Jeansfabrik…

Hubschrauber

Die Fabrik ist sehr auf Umweltschutz bedacht: Solarzellen auf dem Dach, Abfallvermeidung….

Hubschrauber

Hubschrauber

Der Zuschnitt-Saal…

Hubschrauber

Hubschrauber

Hubschrauber

Hubschrauber

Hier werden die roh genähten Jeans mit Schmirgelpapier oder Farbsprayern modisch aufgepeppt …

Hubschrauber

Hubschrauber

Hubschrauber

… eine Krankenschwester ist dauernd erreichbar …

Hubschrauber

… ein kleiner Kindergarten …

Hubschrauber

… eine eigene Werkstatt für Reparaturen …

Hubschrauber

… farbige Türen deuten auf unterschiedliche Mülltrennung hin …

Hubschrauber

… und schliesslich das Funktionsschema der eigenen Wasseraufbereitungsanlage für das Abwasser aus der Wäscherei …

Hubschrauber

Ich poste die Bilder hier, damit man auch mal sieht, dass die aus den deutschen Medien bekannten Nähbuden mit ihren vielen Misständen durchaus nicht die Regel sind. Es gibt viele, viele bessere Nähfabriken und vor allem deutsche Großkunden bemühen sich, dass die Nähfabriken sozialer, umweltgerechter, effizienter und menschengerechter werden.

Kommentare sind gesperrt.