.. besteht (noch) aus einem Traum. Wir wollen mit Anfang 50 dem aktiven Arbeitsleben den Rücken kehren und mit unserem Unimog (… und auf Abstechern auch per Jeep, Motorrad, Bus, Bahn, Taxi, Fahrrad, Fuss, Boot, etc) auf Etappen die Welt bereisen. Ziele sind dabei die Unesco-Weltkulturerben, Biospären-Reservate und Nationalparks dieser Erde. Eben Plätze, die interessant und schön sind, klingende Namen haben und für uns mit Fernweh verbunden sind.

Idee ist, die einzelnen Parks und Kulturerben zu besuchen, eine Beschreibung in launiger Prosa rund um Hintergründe, Geschichte oder gegenwärtigen Zustand sowie den dort lebenden Menschen zu machen und für den optischen Eindruck Photos sowie evtl Aquaralle und Skizzen anzufertigen. Wir streben ausdrücklich nicht danach, alle Details mit nüchterner Akuratesse erfassen zu wollen. Vielmehr geht es mir darum, uns mit dem ‘Geist’, der ‘Energie’ oder der ‘Aura’ sowie den Menschen des Ortes auseinanderzusetzen und dann Worte und Bilder zu schaffen, die davon einen Eindruck vermitteln können. Es ist also weit mehr ein künstlerisches denn ein wissenschaftliches Projekt. Ob wir alle aktuell achthundert-irgendwas Plätze besichtigen und ‘aufarbeiten’ können, ist mal fraglich, aber man muss sich ja Ziele stecken…

lassie-mog